Mein Rückblick auf das Jahr 2019 bei AUBI-plus

Nach einem schönen ersten Ausbildungstag am Dümmer See mit einer Bootstour in einem Donut-Boot mit Verpflegung und einer Runde Minigolf, konnte es mit der Ausbildung richtig los gehen. Nach den ersten zwei Wochen mit verschiedenen Einarbeitungsmodulen, durch die wir die AUBI-plus GmbH besser kennengelernt haben, wurden wir direkt gut in den AUBI-plus Alltag aufgenommen.

In unserer ersten Aufgabe sollten wir zuerst anhand einer Excel-Liste Blogbeiträge erstellen. Dazu musste man auf der Homepage der verschiedenen Unternehmen nach Newsbeiträgen rund um das Thema „Ausbildung“ recherchieren, beispielsweise über den ersten Tag der Azubis oder Ausflüge. Die Newsbeiträge haben wir dann zu unserer Seite hinzugefügt und mit den jeweiligen Premiumprofilen verknüpft.

Neben dem Anlegen der Blogbeiträge gehören aber auch die Hochschulangebote zu unseren täglichen Aufgaben. Die verschiedenen Studienangebote, die auf unserer Homepage präsent sind, müssen nach einer bestimmten Zeit auf Aktualität überprüft werden. Diese Aufgabe ist sehr umfangreich und sehr wichtig, denn keiner möchte Angebote ausschreiben, die nicht mehr aktuell sind. Bei der Aufgabe gingen wir Schritt für Schritt vor, wir vergleichen die Studienangebote mit der Homepage der Hochschulen und aktualisierten die Angebote laut der Hochschulhomepage. Im Anschluss legten wir die Studiengänge neu an, die noch nicht auf unserer Homepage zu finden sind, und deaktivierten die Studienangebote, die nicht mehr aktuell sind.

Danach stand die Anzeigenproduktion an. Wir bekamen Berechtigung zum Bearbeiten des Anzeigenordners. Unsere Aufgabe hierbei war es, Kundenaufträge der verschiedenen Berater zu bearbeiten. Wenn Firmen neue Anzeigen über Ausbildungen, Praktika oder duale Studiengänge benötigen, so mussten wir in der Anzeigenproduktion die Anzeigen erstellen. Hierbei war es wichtig, die Informationen gut in den Anzeigen darzustellen und die Anzeigen mit Bildern oder Videos noch interessanter zu gestalten. Hierfür bekamen wir entweder Informationen per E-Mail oder musste auf den Unternehmenswebseiten nachschauen, um uns die Informationen herauszusuchen.

Mir persönlich, hat die Arbeit in der Anzeigenproduktion am meisten Spaß gemacht. Man konnte seiner Kreativität freien lauf lassen, zudem konnte ich selbstständig arbeiten und die Aufgabe für mich erledigen. Dazu gab es positive Rückmeldungen der anderen Mitarbeiter.

Neben den verschiedenen und abwechslungsreichen Aufgaben besuchten wir zweimal in der Woche die Friedrich-List-Berufsschule in Herford. Von 08:00 bis 13:00 hatten wir dort Unterricht, danach fuhren wir wieder zurück in den Betrieb, wo unsere verschiedenen Aufgaben auf uns warteten.

Jahresplanungstage

Nach einem erfolgreichen Start in das Jahr 2020 fanden am 6. und 7. Januar unsere Planungstage statt. Am Montag gab es am Vormittag eine Besprechung unter der Kundenberatung zum Thema „Was lief gut? Was lief schlecht? Was wurde in der Kundenberatung erreicht?“. All das wurde anhand von Stichpunkten festgehalten. Jeder konnte etwas dazu beitragen und am Ende wurden Verbesserungsvorschläge gesammelt, um das, was nicht gut gelaufen war, im Jahr 2020 zu verbessern. Im Anschluss hatten wir eine Betriebsversammlung, dort hat unser Geschäftsführer Heiko Köstring kurz das Jahr 2019 Revue passieren lassen. Im Anschluss hat er die Ziele für die AUBI-plus GmbH vorgestellt. Am Nachmittag wurde in einer Besprechung unter der Kundenberatung die Planung für das Jahr 2020 besprochen.

Am zweiten Tag fand am Vormittag wieder eine Betriebsversammlung statt. In der Versammlung ging es um die Großaufgabe „Steigerung unserer Bewerbungszahlen“. Dazu wurde ein AUBI-Barcamp unter der Fragestellung „Wie werden wir der stärkste Bewerbungslieferant?“ in verschiedenen Gruppen durchgeführt. Ein Barcamp ist ein offenes Veranstaltungsformat. Das bedeutet, sowohl die Inhalte als auch der Ablauf der Tagung sind zu Beginn noch offen. Beides wird erst vor Ort von den Teilnehmern festgelegt. In den einzelnen Gruppen wurden dann Themen wie Möglichkeiten, den Bewerbungsprozess zu vereinfachen, oder Anreize zur Bewerbung besprochen. Die Ergebnisse hat der Moderator der jeweiligen Gruppe festgehalten. Nach der gemeinsamen Mittagspause hatte die Kundenberatung zwei Besprechungen. In den jeweiligen Besprechungen wurde über Probleme und deren Verbesserungsvorschriften gesprochen, aber auch über Sachen, die in den Bereichen gut liefen.

Ausblick auf das Jahr 2020

Im dem neuen Jahr 2020 warten wieder viele spannende Aufgaben auf uns, unter anderem die Betreuung unserer Kunden.

Die telefonische Beratung steht hierbei im Vordergrund. Durch zukünftige Telefon-Trainings werden wir gut auf Kundengespräche vorbereitet, sodass wir unseren Kunden als kompetente Ansprechpartner rund um AUBI-plus zur Seite stehen.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Die Weihnachtszeit bei AUBI-plus

Die Weihnachtszeit bei AUBI-plus

Nicht einmal mehr eine Woche und schon steht das Weihnachtsfest vor der Tür. Kurz danach ist das Jahr 2019 auch schon Geschichte, die Zeit verging mal wieder wie im Flug. Wir blicken zurück auf ein ereignisreiches Jahr, in dem wir Azubis eine Menge neuer Erfahrungen sammeln konnten, die wir voller Vorfreude auf das was kommt ins neue Jahr mitnehmen werden.

Hier geht was! Veranstaltungen & Schulungen in unseren Räumlichkeiten

Hier geht was! Veranstaltungen & Schulungen in unseren Räumlichkeiten

Seit nunmehr fast zwei Jahren befindet sich unser Hauptsitz im schönen Tengern, wo wir in unseren neuen Räumlichkeiten wunderbare Arbeits- und Rahmenbedingungen vorfinden. Neben unserer täglichen Arbeit für den Fortschritt des Ausbildungsportals www.aubi-plus.de bietet das neue Bürogebäude vielfältige Möglichkeiten für Veranstaltungen und Schulungen. Wir erzählen euch heute, welche Events regelmäßig realisiert werden und welche Chancen sich daraus ergeben.

Evelins Ausbildungsphase im Bereich BEST PLACE TO LEARN

Evelins Ausbildungsphase im Bereich BEST PLACE TO LEARN

Bei AUBI-plus durchläuft man während der Ausbildung verschiedene Phasen, um die unterschiedlichen Abteilungen und Geschäftsbereiche kennen zu lernen. Seit diesem Jahr findet die Hospitation in der Zertifizierungs- und Qualifizierungsabteilung rund um das Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN regelmäßig statt. Hier liegt das Hauptaugenmerk auf der Beratung der Kunden, der Befragung und der Zertifizierung von Unternehmen. Evelin durfte sich einen Einblick in den BPTL-Geschäftsbereich verschaffen.