Die Pre-Konferenz NEXTLEARN – Digitales Lernen in der Berufsausbildung

Bereits zum vierten Mal war die AUBI-plus GmbH Ausrichter des Deutschen Ausbildungsforums, dieses Jahr mit einer spannenden Neuerung. In Kooperation mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) wurde die Konferenz NEXTLEARN ins Leben gerufen.

Unter dem Topic „Digitales Lernen in der Berufsausbildung“ startete der Tag mit verschiedenen Workshops rund um moderne, digitale Lernmethoden in der Ausbildung. Ausbildungsbeauftragte verschiedener Unternehmen und Branchen aus ganz Deutschland konnten sich beispielsweise über die Entwicklung und Produktion von Lern- bzw. Erklärvideos, eigenen Webinaren oder die lizenzfreie Nutzung von digitalen Bildungsmaterialien informieren und fortbilden.

Zu den Workshops ergänzend hatten die Teilnehmer die Chance, Vorträgen von Experten verschiedener Universitäten oder Unternehmen zu lauschen und so einige Impulse zu sammeln, wie man die Ausbildung im eigenen Unternehmen, gerade im Hinblick auf die kommenden Azubis, attraktiver, effektiver und moderner gestalten kann.

Besonders für die Auszubildenden der Zukunft ist es ein schöner Anreiz, die Ausbildung in einem Betrieb zu absolvieren, welcher mit der Zeit geht und gewillt ist, sich den aktuellen Möglichkeiten und Gegebenheiten anzupassen.

Das Deutsche Ausbildungsforum 

Am zweiten Tag, im Anschluss an die Konferenz NEXTLEARN, stand die eigentliche Hauptveranstaltung, das Deutsche Ausbildungsforum unter dem Slogan „Ausbildung muss (sich) bewegen“ an.

Das Forum begann mit einem spannenden Vortrag über die Themen Hirnforschung und Ausbildungsalltag. Der Redner, Professor Dr. Dr. Gerhard Roth von der Universität Bremen, stellte sich die Frage, welche Rolle Begabung, Fähigkeiten und Motivation beim beruflichen Lernen spielen und wie das Gelernte effektiv im Gedächtnis gespeichert werden kann. Gerade für Ausbildungsbeauftragte ein spannender Input, denn besonders für sie ist es eine stetige Herausforderung, die Motivation und Leistungsbereitschaft von Azubis aufrecht zu erhalten und ihre Fähigkeiten zu schulen.

Fachforen über diverse Themen rund um die Zukunft der dualen Ausbildung boten den Teilnehmern die Chance, an einem Austausch mit Experten teilzunehmen. Ein besonders wichtiges Thema eines Fachforums, welches mittlerweile immer mehr Unternehmen aus diverser Branchen Sorgen bereitet, ist die Bindung von Talenten. Viele haben damit zu kämpfen, dass Ausgebildete die Firma, aufgrund von Studium oder eines für sie interessanteren Jobangebots, verlassen. Dieses Forum sowie auch die anderen lieferten gute Lösungsansätze für die teilnehmenden Ausbildungsbeauftragten.

Die Abendveranstaltung – Auszeichnungen & besondere Preise

Die Abendveranstaltung stand ganz im Zeichen der Vergabe des BEST PLACE TO LEARN Awards. Die besten Unternehmen in ihrer jeweiligen Größenkategorie wurden mit dem begehrten Preis ausgezeichnet. Erst zum zweiten Mal wurde ein zusätzlicher Award, der Gesundheitspreis, an zwei Unternehmen vergeben. Das Hauptaugenmerk bei der Vergabe liegt darauf, ob und wie ein Unternehmen die Gesundheit des Nachwuchses fördert und unterstützt. Das betriebliche Gesundheitsmanagement soll sich neben dem körperlichen auch auf das geistige und soziale Wohlbefinden konzentrieren und dieses nachhaltig fördern.

Die Freude über die Preise und die positiven Rückmeldungen zum Deutschen Ausbildungsforum machen deutlich: Ausbilder sind am digitalen Fortschritt in der Ausbildung interessiert und wollen ihren Azubis bestmögliche Voraussetzungen ermöglichen - die duale Ausbildung liegt den Unternehmen am Herzen!

Folgendes könnte dich auch interessieren


Halbzeit – Rückblick auf das erste halbe Jahr 2019

Wie doch die Zeit vergeht. Gefühlt ist das Jahr erst ein paar Tage alt, doch tatsächlich sind jetzt schon sechs Monate geschafft und Evelins und Lukas erstes Ausbildungsjahr ist auch schon fast rum. Hinter uns liegt ein ereignisreiches erstes Halbjahr mit vielen neuen Eindrücken und Projekten. Wir ermöglichen euch heute einen Rückblick auf besondere Ereignisse und verschaffen einen kleinen Ausblick auf die zweite Jahreshälfte.

So geht’s! Alles für eine gelungene Mittagspause

Gesunde Ernährung ist wichtig, natürlich auch auf der Arbeit. Gerade wenn man den ganzen Tag sitzt und seinen Kopf anstrengt sollte man darauf achten, sich ausgewogen zu ernähren und die Mittagspause sinnvoll zu nutzen. Daniel erzählt euch heute, mit welchen Tipps und Tricks auch ihr eure Pause „gesund“ gestalten könnt.

Tobias Projektarbeit in der Ausbildung zum Fachinformatiker

In den letzten Monaten plante Tobias seine Projektarbeit in der Ausbildung zum Fachinformatiker. Das Ziel der Arbeit war, ein Formular zum Hochladen von Bildern zu entwickeln, zu programmieren und zu dokumentieren. In einer Projektarbeit kann viel schief gehen, gerade aufgrund der strengen Vorgaben der Prüfer. Wie das Projekt lief und welche Probleme sich auftaten, erzählt er euch heute.