Die neuen Azubis

Am 01. August dieses Jahres fangen die neuen Auszubildenden Evelin Marz und Julian Esau bei AUBI-plus an. Die zukünftigen Auszubildenden zählen bei AUBI-plus von Anfang an als Teil der AUBIaner Familie, weswegen die werdenden Azubis auch zu der Besprechung eingeladen wurden.  Zu Beginn gab es eine Kennenlernrunde. Jeder hat sich mit Name, Alter und Ausbildungsberuf vorgestellt. Dabei erfuhren wir, dass Evelin Marz schon als Friseurin gearbeitet hat und somit auch Berufserfahrung mit in die Ausbildung bringt. Zudem hat sie die Möglichkeit gehabt, uns Fragen zu den Ausbildungsberufen zu stellen, damit sie eine bessere Vorstellung von ihrer zukünftigen Tätigkeit hat.

Das Azubi-Event

Nachdem das Eis zwischen den neuen und jetzigen Azubis gebrochen war, ging es mit der Gestaltung des nächsten Azubi-Events weiter. Dieses Jahr soll es wieder im August/September stattfinden, damit die neuen Azubis schneller im Unternehmen ankommen. Nun brauchten wir noch ein paar Vorschläge, was wir am nächsten Azubi-Event unternehmen könnte. Letztes Jahr sind wir in die Trampolinhalle in Hannover gegangen und davor gab es ein spannendes und Action geladenes Teamspiel beim Lasertag.

Sollten wir wieder Lasertag spielen gehen? Nein, da waren wir uns schnell einig, dass wir eine andere Idee brauchten. So kamen wir auf Paintball, denn das ist eine teamfördernde, anstrengende, schmutzige, aber auch spaßige Alternative zu Lasertag. Dabei ist natürlich der Sieg für die Azubis vorprogrammiert!

Die Azubis könnten aber auch mit ihren Mentoren auf Verbrecherjagd gehen und in einem Raum für 60 Minuten nach Hinweisen suchen. Oder aber, die Azubis versuchen im Escape Room die Rätsel schneller als die Mentoren zu lösen.

Wasserski war der dritte Vorschlag. Etwas komplett anderes als die anderen beiden Vorschläge aber auch das hätte etwas. Im August ist draußen noch sehr schönes Wetter und bevor es in die Herbst- und Winterzeit geht, könnten wir so die letzten Sonnenstrahlen noch einmal richtig genießen. Dabei können wir die anderen in Gesprächen in Ruhe kennenlernen. 

Zur Auswahl standen auch der Klassiker Kartfahren oder aber Minigolfen bei Schwarzlicht.

Somit hatten wir am Ende einige gute Vorschläge gesammelt. Wir sind gespannt, für was wir uns am Ende entscheiden werden!

Der Azubi-Lernraum

Am Ende der Besprechung sind wir nochmal auf die Ausbildung an sich eingegangen und haben ein Fazit für den Azubi-Lernraum getroffen. Seitdem der Lernraum existiert, wird er stets von uns genutzt und der Erfolg lässt sich sehen - Die Noten haben sich bei allen verbessert. Wir waren uns auch alle sehr einig, als wir den Raum selber bewerten sollten und somit gab es nur positives Feedback. Während des Austauschs haben wir auch über die praktischen Ausbildungsphasen in den verschiedenen Abteilungen von AUBI-plus gesprochen, die in den nächsten Monaten anstehen. Jonas machte zudem noch den Vorschlag, dass alle Azubis ihre Klausuren für jüngere Auszubildende zur Verfügung stellen könnten, da man sich damit besonders gut auf Prüfungen vorbereiten kann. Die Idee fanden wir alle super, weshalb sie einstimmig angenommen wurde!

Andere Verbesserungsvorschläge gab es keine, da wir sehr glücklich mit unserer Ausbildung bei AUBI-plus sind. AUBI-plus kann nicht nur Ausbildungsplätze vermarkten, sondern auch selber sehr gut ausbilden. 



Folgendes könnte dich auch interessieren


Halbzeit – Rückblick auf das erste halbe Jahr 2019

Wie doch die Zeit vergeht. Gefühlt ist das Jahr erst ein paar Tage alt, doch tatsächlich sind jetzt schon sechs Monate geschafft und Evelins und Lukas erstes Ausbildungsjahr ist auch schon fast rum. Hinter uns liegt ein ereignisreiches erstes Halbjahr mit vielen neuen Eindrücken und Projekten. Wir ermöglichen euch heute einen Rückblick auf besondere Ereignisse und verschaffen einen kleinen Ausblick auf die zweite Jahreshälfte.

So geht’s! Alles für eine gelungene Mittagspause

Gesunde Ernährung ist wichtig, natürlich auch auf der Arbeit. Gerade wenn man den ganzen Tag sitzt und seinen Kopf anstrengt sollte man darauf achten, sich ausgewogen zu ernähren und die Mittagspause sinnvoll zu nutzen. Daniel erzählt euch heute, mit welchen Tipps und Tricks auch ihr eure Pause „gesund“ gestalten könnt.

Tobias Projektarbeit in der Ausbildung zum Fachinformatiker

In den letzten Monaten plante Tobias seine Projektarbeit in der Ausbildung zum Fachinformatiker. Das Ziel der Arbeit war, ein Formular zum Hochladen von Bildern zu entwickeln, zu programmieren und zu dokumentieren. In einer Projektarbeit kann viel schief gehen, gerade aufgrund der strengen Vorgaben der Prüfer. Wie das Projekt lief und welche Probleme sich auftaten, erzählt er euch heute.