Das Abschlussprojekt

Meine Abschlussprüfung gliedert sich in drei Teile. Angefangen hat das Ganze mit einem Abschlussprojekt. In diesem Projekt sollte bestenfalls das komplette theoretische Wissen aus 3 Jahren Ausbildung umgesetzt werden. Mein Projekt beschäftigte sich mit dem Erstellen eines Konzeptes für ein Besucherinformationssystem, welches im Empfangsbereich der GmbH eingerichtet werden wird. Abgeschlossen wird das Projekt durch eine Dokumentation, die bei der prüfenden Kammer eingereicht und benotet wird. Ich konnte einige interessante Erfahrungen mit meinem Projekt machen und hatte Spaß bei der Erarbeitung. Vorstellen darf ich mein Projekt in der noch anstehenden mündlichen Prüfung. 

 

Die schriftliche Prüfung

Die schriftliche Prüfung fand am 25. April statt und begann direkt in der morgendlichen Frühe. Um 8.00 Uhr starteten die ersten eineinhalb Stunden, mit Fragen zu allen Themen, die wir in unserer Schulzeit behandelt haben. Pünktlich um 9.30 fing dann der zweite Teil an, der auch noch einmal Wissen aus den letzten Jahren abfragte. Nach den ersten 3 Stunden und vielen Aufgaben rund um die wirtschaftlichen und systemtechnischen Berufsschwerpunkte hatten wir dann eine kurze Pause. Der letzte Teil der Prüfung bestand aus einem „Wirtschaft und Soziales“-Teil. In diesem kamen viele Fragen rund um Arbeitsrecht und den Betrieb vor. Durch die Vorbereitung, unter anderem auch in unserem Lernraum, konnte ich mich gut auf den schriftlichen Teil der Prüfung einstellen.

 

Die mündliche Prüfung

In der kommenden mündlichen Prüfung werde ich mein Projekt vorstellen. In 15 Minuten können sich so eine Handvoll Prüfer ein Bild von meinem umgesetzten Projekt machen und anschließend Fragen dazu stellen. Abgeschlossen wird die mündliche Prüfung durch ein Fachgespräch, in welchem den Prüflingen Fragen gestellt werden, die aus dem Unterrichtsstoff der letzten Jahre hervorgehen. Mit Abschließen der mündlichen Prüfung habe ich meine Prüfung dann hinter mich gebracht und meine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann erfolgreich bestanden!

Folgendes könnte dich auch interessieren


Distance Learning – Lernen ohne Berufsschule

Distance Learning – Lernen ohne Berufsschule

„Distance Learning“, was ist das denn? So werden vermutlich viele reagiert haben, als plötzlich sämtliche Schulen in Deutschland wegen der Corona Pandemie ihre Türen schlossen. Dies betrifft natürlich auch unsere Azubis. Wie das ganze umgesetzt wird und ob es überhaupt funktioniert, erzählt euch Florian.

Mein Rückblick auf das Jahr 2019 und Ausblick auf 2020

Mein Rückblick auf das Jahr 2019 und Ausblick auf 2020

Ist schon wieder ein Jahr vorbei? Wie die Zeit vergeht… Nach dem erfolgreichen Abschluss des Fachabiturs mit dem Schwerpunkt Wirtschaft entschloss sich Celine eine Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement bei der AUBI-plus GmbH zu machen. Am 01.08.2019 startete sie die Ausbildung mit Vorfreude und Nervosität. Wie das Jahr 2019 für sie war und was im neuen Jahr ansteht, erzählt Celine hier.

Die Weihnachtszeit bei AUBI-plus

Die Weihnachtszeit bei AUBI-plus

Nicht einmal mehr eine Woche und schon steht das Weihnachtsfest vor der Tür. Kurz danach ist das Jahr 2019 auch schon Geschichte, die Zeit verging mal wieder wie im Flug. Wir blicken zurück auf ein ereignisreiches Jahr, in dem wir Azubis eine Menge neuer Erfahrungen sammeln konnten, die wir voller Vorfreude auf das was kommt ins neue Jahr mitnehmen werden.